Nachrichten Steigender Energieverbrauch bremst Fortschritte der EU bei den Zielen für erneuerbare Energien und Energieeffizienz — 21.01.2019
Die verstärkte Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen und die weitere Verbesserung der Energieeffizienz kommen in der gesamten Europäischen Union nur schleppend voran, sodass die Erreichung der Energie- und Emissionsreduktionsziele der EU in Gefahr gerät. Nach vorläufigen Daten, die heute von der Europäischen Umweltagentur (EUA) in ihrer jährlichen Analyse der Fortschritte der EU bei der Erfüllung ihrer Ziele im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz veröffentlicht wurden, ist der steigende Energieverbrauch, insbesondere im Verkehrssektor, für die Verlangsamung verantwortlich.
Nachrichten Anstieg der Treibhausgasemissionen in der EU behindert Fortschritte bei der Erreichung der Ziele für 2030 — 16.01.2019
Die Treibhausgasemissionen in der Europäischen Union sind im Jahr 2017 vor allem aufgrund des Verkehrssektors leicht angestiegen. Nach vorläufigen Schätzungen, die heute im Rahmen der jährlichen Bewertungen „Trends and Projections“ der Europäischen Umweltagentur (EUA) veröffentlicht wurden, stiegen die Emissionen 2017 gegenüber 2016 um 0,6 %. Dieser geringfügige Anstieg bedeutet, dass die EU ihr Emissionsreduktionsziel für 2020 voraussichtlich noch erreichen wird, wenn auch nur recht knapp. Jedoch müssen die Mitgliedstaaten ihre Maßnahmen dringend verstärken, um die neuen Reduktionsziele der EU für 2030 zu erreichen.
Nachrichten Die EU-Mitgliedstaaten müssen mehr Anstrengungen unternehmen, um das gemeinsame Ziel für erneuerbare Energien zu erreichen — 18.12.2018
Der Anteil erneuerbarer Energiequellen am Energieverbrauch der Europäischen Union (EU) hat sich seit 2005 verdoppelt. In den letzten Jahren hat sich dieser Anstieg jedoch verlangsamt, insbesondere aufgrund des steigenden Energieverbrauchs und der mangelnden Fortschritte im Verkehrssektor. Der neue Bericht der Europäischen Umweltagentur (EUA) zeigt, dass die EU-Mitgliedstaaten ihre Anstrengungen verstärken müssen, um das Ziel für erneuerbare Energien für 2020 zu erreichen.
Nachrichten Europa rüstet sich für den Klimawandel: Koordinierung ist der Schlüssel zur Minderung der Gefahren extremer Wetterbedingungen — 17.10.2017
Eine stärkere Vernetzung der Experten, die sich mit der Anpassung an den Klimawandel sowie der Katastrophenvorsorge befassen, ist angesichts der jüngsten verheerenden Extremwetterereignisse innerhalb und außerhalb Europas wichtiger denn je. Die Intensivierung der Zusammenarbeit – einschließlich einer verbesserten Abstimmung der politischen Strategien – wird für die Minimierung der Folgen klima- und wetterbedingter Gefahren, wie Hochwasser, Hitzewellen, Waldbrände oder Sturmfluten, entscheidend sein. Einem Bericht zufolge, den die Europäische Umweltagentur (EUA) heute veröffentlicht hat, kann durch kohärentere Maßnahmen und innovative Methoden besser mit solchen Extremereignissen umgegangen werden.
Nachrichten Klimawandel birgt zunehmend ernste Risiken für die Ökosysteme, die Gesundheit der Menschen und die Wirtschaft in Europa — 25.01.2017
In Europa steigen durch den Klimawandel die Meeresspiegel und immer häufiger kommt es zu Extremwetterereignissen wie ausgeprägten Hitzewellen, Überschwemmungen, Dürreperioden und Stürmen; dies ist einem heute von der Europäischen Umweltagentur veröffentlichten Bericht zu entnehmen. Der Bericht, für den neueste Trends und Prognosen zum Klimawandel und seinen Folgen in ganz Europa ausgewertet wurden, gelangt zu dem Schluss, dass bessere und flexiblere Strategien, Konzepte und Maßnahmen zur Anpassung entscheidend dafür sein werden, ob es gelingt, diese Folgen zu mindern.
Nachrichten Treibhausgas-Emissionen in der EU im Jahr 2011 um 2,5 % gesunken — 13.09.2012
Nach neuen Schätzungen der Europäischen Umweltagentur (EUA) sanken die Treibhausgas-Emissionen in der Europäischen Union (EU) um 2,5 %, trotz höherem Kohleverbrauch und einem wachsenden Bruttoinlandsprodukt (BIP).
Nachrichten Troff document Undercoveragenten zur Verteidigung der Umwelt gesucht — 30.04.2008
Auf der neuen Website „Öko-Agenten“ der Europäischen Umweltagentur können Kinder jetzt in einem Comic Öko-Schurken jagen und lernen dabei, wie man die Umwelt schützt. Die Website wird in 24 Sprachen angeboten.
Dokumentaktionen
Abonnements
${Melden Sie sich an}, um unsere Berichte (gedruckte und/oder elektronische Fassung) und unseren vierteljährlichen elektronischen Newsletter zu erhalten.
Folgen Sie uns