Klimaschutz

Die verstärkte Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen und die weitere Verbesserung der Energieeffizienz kommen in der gesamten Europäischen Union nur schleppend voran, sodass die Erreichung der Energie- und Emissionsreduktionsziele der EU in Gefahr gerät. Nach vorläufigen Daten, die heute von der Europäischen Umweltagentur (EUA) in ihrer jährlichen Analyse der Fortschritte der EU bei der Erfüllung ihrer Ziele im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz veröffentlicht wurden, ist der steigende Energieverbrauch, insbesondere im Verkehrssektor, für die Verlangsamung verantwortlich.

Die Treibhausgasemissionen in der Europäischen Union sind im Jahr 2017 vor allem aufgrund des Verkehrssektors leicht angestiegen. Nach vorläufigen Schätzungen, die heute im Rahmen der jährlichen Bewertungen „Trends and Projections“ der Europäischen Umweltagentur (EUA) veröffentlicht wurden, stiegen die Emissionen 2017 gegenüber 2016 um 0,6 %. Dieser geringfügige Anstieg bedeutet, dass die EU ihr Emissionsreduktionsziel für 2020 voraussichtlich noch erreichen wird, wenn auch nur recht knapp. Jedoch müssen die Mitgliedstaaten ihre Maßnahmen dringend verstärken, um die neuen Reduktionsziele der EU für 2030 zu erreichen.

Der Anteil erneuerbarer Energiequellen am Energieverbrauch der Europäischen Union (EU) hat sich seit 2005 verdoppelt. In den letzten Jahren hat sich dieser Anstieg jedoch verlangsamt, insbesondere aufgrund des steigenden Energieverbrauchs und der mangelnden Fortschritte im Verkehrssektor. Der neue Bericht der Europäischen Umweltagentur (EUA) zeigt, dass die EU-Mitgliedstaaten ihre Anstrengungen verstärken müssen, um das Ziel für erneuerbare Energien für 2020 zu erreichen.

Veröffentlicht: 06.10.2015

Signale 2015 konzentriert sich auf den Klimawandel. Unser Klima ändert sich. Die globalen Durchschnittstemperaturen und der Meeresspiegel steigen, die Niederschlagsmuster verändern sich und extreme Wetterereignisse treten häufiger auf und sind schwerwiegender. In einer Reihe von kurzen Artikeln und Interviews präsentiert Signale 2015 einen Überblick, wodurch der Klimawandel verursacht wird und was er für die menschliche Gesundheit, die Umwelt und die Wirtschaft bedeutet.

Katalog durchsuchen