Nächste
Vorherige
Objekte

Nachrichten

Hin zu einer schadstofffreien Umwelt in Europa

Sprache ändern
Nachrichten Veröffentlicht 23.10.2020 Zuletzt geändert 23.11.2020
1 min read
Photo: © Mark Caldon, REDISCOVER Nature/EEA
Was ist Umweltverschmutzung und in welcher Weise betrifft sie uns und die Umwelt? Europa ergreift Maßnahmen, um die Umweltverschmutzung zu reduzieren, und als Teil des europäischen Grünen Deals schlägt die Europäische Kommission ein Null-Schadstoff-Ziel für Europa vor. In einem neuen Bericht der Europäischen Umweltagentur (EUA), der heute veröffentlicht wurde, wird die Herausforderung, die Umweltverschmutzung in Europa bedeutet, aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Es werden außerdem Möglichkeiten aufgezeigt, Umweltverschmutzung zu beseitigen und zu verhindern.

Der Bericht „EUA-Signale 2020 – Hin zu einer schadstofffreien Umwelt in Europa“ (EEA Signals 2020 – Towards zero pollution in Europe) enthält einen Überblick über Luft-, Wasser- und Bodenverschmutzung sowie weitere Aspekte dieses Themenkomplexes, der auf früheren veröffentlichten Informationen und Daten der EUA beruht.

In „EUA-Signale 2020“ werden verschiedene Arten von Umweltverschmutzung und deren Ursachen betrachtet. Der Bericht nennt Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität, die die Gesundheit der Menschen verbessern würden, die wichtigsten Bedrohungen für Europas Binnengewässer und Meere und Gründe, warum Bodenverschmutzung immer noch ein weit verbreitetes und wachsendes Problem ist.

Der Bericht enthält einen Überblick über Trends der industriebedingten Umweltverschmutzung und zeigt auf, wie synthetische Chemikalien und Lärm die Gesundheit der Europäer beeinträchtigen. Ein Interview mit Francesca Racioppi, Leiterin des Europäischen WHO-Zentrums für Umwelt und Gesundheit, gibt einen tieferen Einblick in die Auswirkungen verschiedener Arten von Umweltverschmutzung auf die Gesundheit. Professor Geert Van Calster von der Universität Leuven erläutert die Vor- und Nachteile des „Verursacherprinzips“.

Anfang des Monats verkündete die Europäische Kommission die Veröffentlichung ihrer Roadmap für den EU-Aktionsplan „Hin zu einer Null-Schadstoff-Strategie für Luft, Wasser und Boden – Schaffung eines gesünderen Planeten für gesündere Menschen“ (Towards a Zero Pollution Ambition for air, water and soil – building a Healthier Planet for Healthier People). Die Roadmap, die bis zum 29. Oktober 2020 für öffentliches Feedback zugänglich ist, führt die EU-Pläne zur Erreichung einer schadstofffreien Umwelt durch Vorbeugung, Beseitigung, Überwachung und Meldung von Umweltverschmutzung auf.

Bei dem Bericht „EUA-Signale“ handelt es sich um eine jährliche, leicht verständliche Veröffentlichung, die eine Reihe kurzer Artikel mit Schlüsselthemen rund um die Themen Umwelt und Klima umfasst. Die letzten „EUA-Signale“-Berichte behandelten folgende Themen: Boden (2019), Wasser (2018) und Energie (2017). 

Permalinks

Geographic coverage

Temporal coverage