Benutzerspezifische Werkzeuge

Mitteilungen
Benachrichtigungen über neue Berichte und Produkte erhalten. Häufigkeit: 3-4 E-Mails/Monat
Abonnements
${Melden Sie sich an}, um unsere Berichte (gedruckte und/oder elektronische Fassung) und unseren vierteljährlichen elektronischen Newsletter zu erhalten.
Folgen Sie uns
Twitter Icon Twitter
Facebook-Symbol Facebook
YouTube-Symbol YouTube-Kanal
RSS-Logo RSS-Feeds
Mehr

Write to us Write to us

For the public:


For media and journalists:

Contact EEA staff
Contact the web team
FAQ

Call us Call us

Reception:

Phone: (+45) 33 36 71 00
Fax: (+45) 33 36 71 99


Nächste
Vorherige
Objekte

Weiter zum Inhalt | Springe zur Navigation

Sound and independent information
on the environment

Eine neue Weltordnung

Sprache ändern
Die globalen Machtverhältnisse verschieben sich. Die Herrschaft einer Supermacht ist nicht mehr unbeschränkt, und regionale Machtblöcke gewinnen in wirtschaftlicher und diplomatischer Hinsicht zunehmend an Bedeutung. Aus der wachsenden globalen Interdependenz und der Expansion des Welthandels wird Europa Vorteile ziehen, wenn es seine Ressourceneffizienz und seine wissensbasierte Wirtschaft ausbauen kann. Zukünftige wirtschaftliche Machtverschiebungen können dazu führen, dass die EU in Zukunft weniger globalen Einfluss ausüben wird. In Anbetracht der aktuellen Veränderungen der globalen Governance-Mechanismen ist es eine wachsende Herausforderung, Politiken zu entwerfen, die die europäischen Interessen wirksam auf der internationalen Bühne vertreten.

Warum ist die Verschiebung der globalen Machtverhältnisse wichtig für Sie?

Wenn Länder ein relativ schnelles Wachstum verzeichnen, bekommen sie durch die Ausweitung ihrer Produktion und der Verbrauchsmärkte häufig mehr wirtschaftliche Macht, die sie bei internationalen Verhandlungen über wirtschaftliche Angelegenheiten (wie Handelsschranken und Produktnormen) einsetzen können. Aber sie können sie auch in anderen Bereichen wie zum Beispiel bei Umweltschutzverhandlungen nutzen.

Die Ressourcen, die die Volkswirtschaften versorgen, wirken sich auch auf das internationale Machtgleichgewicht aus. Der Besitz wichtiger Ressourcen kann die Wettbewerbsfähigkeit und den Einfluss von Schwellenländern insbesondere in Anbetracht der ungleichen Verteilung der Ressourcen weltweit verbessern. Zum Beispiel soll sich mehr als die Hälfte der weltweiten Vorkommen an Lithium, einem für Hybrid- und Elektroautos wesentlichen Metall, in Bolivien befinden.

Es ist zu erwarten, dass sich die weltweite Nutzung von Neodymium, einem wesentlichen Material für viele Hightech-Laser, in den nächsten 30 Jahren vervierfachen wird. Dieses Element ist in größeren Mengen nur in China vorhanden. Das Wachstum verwandter Branchen wird fast gänzlich von China und seinen Produktionskapazitäten abhängen. Die Folgewirkungen sowohl für die Staaten, die diese Ressourcen besitzen, als auch für die Wirtschaften, die von den Importen abhängen, werden beträchtlich sein.

Grafik 1: Ausgewählte Rohstoffe

Warum ist der verstärkte globale Ressourcenwettlauf wichtig für Europa? Der Zugang zu natürlichen Ressourcen ist ein entscheidender Faktor für die europäischen Produktionsstandorte. Europa ist relativ ressourcenarm und muss viele der benötigten Ressourcen einführen.

Weitere Informationen finden Sie unter Globale Megatrends: Verstärkter globaler Ressourcenwettlauf
www.eea.europa.eu/soer/europe-and-theworld/megatrends

 

Ausgewählte Rohstoffe

Geographical coverage

[+] Show Map

Dokumentaktionen

Kommentare

Jetzt anmelden!
Benachrichtigungen über neue Berichte und Produkte erhalten. Derzeit haben wir 33115 Abonnenten. Frequenz: 3-4 E-Mails pro Monat.
Benachrichtigungsarchiv
Folgen Sie uns
 
 
 
 
 
Europäische Umweltagentur (EUA)
Kongens Nytorv 6
1050 Kopenhagen K
Dänemark
Telefon: +45 3336 7100