Benutzerspezifische Werkzeuge

Nächste
Vorherige
Objekte

Weiter zum Inhalt | Springe zur Navigation

Sound and independent information
on the environment

Sie sind hier: Startseite / Highlights / Treibhausgas-Emissionen in der EU im Jahr 2011 um 2,5 % gesunken

Treibhausgas-Emissionen in der EU im Jahr 2011 um 2,5 % gesunken

Sprache ändern
Nach neuen Schätzungen der Europäischen Umweltagentur (EUA) sanken die Treibhausgas-Emissionen in der Europäischen Union (EU) um 2,5 %, trotz höherem Kohleverbrauch und einem wachsenden Bruttoinlandsprodukt (BIP).

In den 15 Mitgliedstaaten, die sich gemeinsam im Rahmen des Kyoto-Protokolls verpflichtet haben (EU-15), sanken die Emissionen sogar um 3,5 % zwischen 2010 und 2011. Basierend auf Schätzungen der EUA liegen die EU Emissionen in 2011 etwa 17,5 % unter dem Niveau von 1990. Die Emissionen der EU-15 liegen 14,1 % unter dem Basisjahr-Niveau des Kyoto-Protokolls.

Der Hauptgrund für den Rückgang der Emissionen war ein milder Winter in den meisten Teilen der EU, der zu einem geringeren Wärmebedarf von Haushalten geführt und den Erdgasverbrauch reduziert hat. Und der Verbrauch aus erneuerbaren Energien hat sich im Jahr 2011 weiterhin erhöht, was ebenfalls zu dem beobachteten Rückgang der Emissionen beigetragen hat.

Die nicht unter das EU Emissionshandelssystem (EU ETS) fallenden wirtschaftlichen Sektoren, haben ihre Emissionen um rund 3,1% reduziert. Die Sektoren, die den größten Beitrag zur Senkung der Emissionen in der Europäischen Union beigetragen haben, waren private Haushalte und der Dienstleistungssektor. Der Verkehrssektor trug ebenfalls zur Verringerung der Emissionen bei, und das für das vierte Jahr in Folge. Die Emissionen im Rahmen des EU ETS sanken um 1,8 % im Jahr 2011.

Treibhausgas-Emissionen in der Europäischen Union (1990-2010 und Schätzung für 2011)

Abbildung – Treibhausgas-Emissionen in der Europäischen Union (1990-2010 und Schätzung für 2011)

Treibhausgas-Emissionen - Schätzungen der EUA

  • Die EUA-Schätzungen der gesamten Treibhausgas-Emissionen der EU für 2011 beruhen auf öffentlich verfügbaren, geprüften EU ETS Emissionsdaten sowie anderen nationalen und europäischen Quellen, verfügbar seit Mitte Juli 2012.
  • Die EUA-Schätzungen beinhalten keine Daten für Kohlenstoffsenken, internationale Luft- und Seeschifffahrt sowie Emissionsminderungen, die durch die flexiblen Mechanismen des Kyoto-Protokolls erreicht wurden. Diese Daten werden mit dem EUA „Greenhouse Gas Inventory 2011“ zur Verfügung gestellt und im Juni 2013 veröffentlicht werden.
  • Die Unsicherheit in den derzeitigen Emissions Schätzungen beträgt 2,5 % (+/-0,3 Prozentpunkte) für die EU-27 und -3,5 % (+/- 0,64 Prozentpunkte) für die EU-15.

Was kommt als nächstes?

  • Details der Emissions Schätzungen der EUA und der Mitgliedstaaten für 2011 werden in einem technischen EUA Bericht zum approximierten EU Treibhausgasinventar im Oktober 2012 veröffentlicht werden.
  • Die Schätzungen für 2011 werden in den EUA-Bericht über Trends und Prognosen zu den Treibhausgas-Emissionen in Europa einfliessen. Der Bericht wird Fortschritte bei der Erreichung der Reduktionsziele in der Europäischen Union im Rahmen des Kyoto-Protokolls und bis 2020 verfolgen.
  • Die offiziellen Treibhausgas-Emissionen der EU in 2011 werden Mitte 2013 verfügbar sein, veröffentlicht im "'EU Greenhouse Gas Inventory 1990–2011 and Inventory Report 2013", zusammengestellt und qualitätsgesichert durch die EUA. Dieser EUA-Bericht wird anschließend dem Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC) von der Europäischen Kommission im Namen der Europäischen Union vorgelegt werden.

Weitere Informationen

Geographical coverage

[+] Show Map

Dokumentaktionen

Kommentare

Europäische Umweltagentur (EUA)
Kongens Nytorv 6
1050 Kopenhagen K
Dänemark
Telefon: +45 3336 7100